missio.leben.geben

SELIG; DIE FRIEDEN STIFTEN - Mt 5,9 - # Zusammenhalten

Missio – Weltmissionssonntag, Solidaritätskollekte am 25. Oktober 2020
Selig die Frieden stiften,
Mt 5,9
Eigentlich sollte es in der missio-Aktion 2020 um das Engagement der Kirche in Westafrika für Frieden und interreligiösen Dialog gehen. Schon vor der Coronapandemie wurde das Miteinander in vielen Ländern der Region von Gewalt und terroristischen Anschlägen erschüttert. Der soziale Friede ist stark gefährdet.
Nachdem Afrika anfangs kaum von Corona betroffen schien, steigen mittlerweile auch hier die Infektionszahlen stark an. Viele Menschen haben ihre Arbeit verloren. Die katholische Kirche in Westafrika steht vor der Herausforderung, eine Krise meistern zu müssen, deren soziale und wirtschaftliche Verwerfungen besonders die Ärmsten mit voller Wucht treffen. Darum hat missio sich entschieden, den diesjährigen Weltmissionssonntag zum Thema „Solidarisch für Frieden und Zusammenhalt“ zu gestalten.
Die Solidaritätskollekte am Weltmissionssonntag ist für die Kirche in den ärmsten Regionen der Welt überlebenswichtig. Ohne sie wäre die diakonische und pastorale Arbeit vielerorts nicht möglich. Aufgrund der Coronapandemie werden viele Gemeinden weltweit keine Kollekte halten können. Der Solidaritätsfonds, der die ärmsten Diözesen im nächsten Jahr unterstützen soll, droht leer zu bleiben.
Bitte helfen Sie mit. Spenden Sie am 25. Oktober 2020 in Ihrer Gemeinde zur Solidaritätskollekte für die ärmsten Diözesen weltweit.

Unsere Gottesdienste am Weltmissions-Sonntag:

Samstag, 24.10., 18.30 Uhr, Vorabendmesse in Wimsheim
Sonntag, 25.10., 9.00 Uhr, Eucharistiefeier in Wurmberg, 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Heimsheim, 10.30 Uhr, Wortgottesfeier in Wiernsheim.