Der Weg vor mir - Eine Meditation

Ein Weg liegt vor mir.
Ich will ihn gehen.
Ich will den Grund spüren, der mich trägt:
den Asphalt, die Steine, die Erde.
Ich will die Umgebung sehen, durch die er mich führt:
die Wälder, die Hügel, die Orte.
Ich will die Welt wahrnehmen, die er meinem Ohr erschließt:
die Blätter im Wind, die Vögel, die Gespräche unterwegs.
Ich will die Bewegung, in die er mich bringt.
Ich will offen sein für das, was mir begegnet.
Ich will die Chancen nutzen.
Ein Weg liegt vor mir.
Ich will ihn gehen.

Aus: Angedacht - Ursula Klauke/Norbert Brockmann, Matthias-Grünewald-Verlag Mainz